Loburger mit 16 Jahren jüngster Azubi

In der Stadtverwaltung von Möckern wird ein Auszubildender übernommen und der nächste begrüßt

Die Verwaltung der Einheitsgemeinde Stadt Möckern hat einen Auszubildenden zum Verwaltungsfachangestellten nach erfolgreicher Ausbildung übernommen und einen neuen Auszubildenden im Rathaus Möckern begrüßt.

Von Bettina Schütze 02.08.2021, 13:46
Stadtbürgermeister Frank von Holly (li.) überreichte Florian Aderholz nach erfolgreicher Ausbildung sein Abschlusszeugnis.
Stadtbürgermeister Frank von Holly (li.) überreichte Florian Aderholz nach erfolgreicher Ausbildung sein Abschlusszeugnis. Bettina Schütze
Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Birkenhain“ Möckern begrüßten Florian Aderholz mit einem kleinen Programm.
Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Birkenhain“ Möckern begrüßten Florian Aderholz mit einem kleinen Programm.
Foto: Bettina Schütze

Möckern - Florian Aderholz aus Zerbst hat aus den Händen von Stadtbürgermeister Frank von Holly sein Abschlusszeugnis erhalten. Im Beisein seiner Eltern und seiner Freundin, der Mitarbeiter der Verwaltung der Stadt Möckern sowie des Stadtratsvorsitzenden Holger Blumhagel (CDU/FWF 04) durfte er sich über den erfolgreichen Abschluss seiner dreijährigen Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten freuen. Da die Berufsschule auch in diesem Jahr die Zeugnisübergabe in der Corona-Pandemie aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln nicht selbst durchführen konnte, übernahm dies die Stadt Möckern.

„Wir haben uns entschlossen, Sie weiter zu beschäftigen“, so der Stadtbürgermeister. Frank von Holly: „Sie sind aber noch zu ruhig. Sie könnten schon etwas mehr aus sich raus gehen. Das werden Sie auch brauchen.“

In der Stadt Möckern wird diese Berufsrichtung seit 1997/98 praktiziert. Seit etwa zehn Jahren werden die Auszubildenden dann übernommen, sofern es ihre Leistungen hergeben und sie es auch möchten.

Vielfalt in der täglichen Arbeit

Florian Aderholz wird im Bau- und Ordnungsamt tätig sein. Zunächst wird er vorwiegend im Bereich Spielplätze sowie bei den Beschilderungen eingesetzt. „Hier ist Vielfalt in der täglichen Arbeit gegeben“, versprach der Stadtbürgermeister.

Begrüßt wurde Florian Aderholz auch von den „ABC-Füchsen“ der Kindertagesstätte „Birkenhain“ Möckern. Die Mädchen und Jungen trugen ein kleines Begrüßungsprogramm vor.

Am Montag begrüßte Stadtbürgermeister Frank von Holly dann den nächsten Auszubildenden zum Verwaltungsfachangestellten. Oliver Maylahn aus Loburg ist 16 Jahre alt. Damit ist er der Jüngste, der je in der Stadt Möckern ausgebildet wurde. In Loburg gab es das mal im Jahr 1996. „Dieser Beruf ist ein Zehn-Klassen-Beruf. Wir sind zuversichtlich, dass er es schafft. Wir beabsichtigen, ihn einzustellen, wenn die Ausbildung erfolgreich ist“, so Frank von Holly.

Azubi startet in Finanzverwaltung in Küsel

Als Begrüßungsgeschenk gab es traditionell die beiden Bildbände über die Einheitsgemeinde Stadt Möckern. „Lernen Sie die Stadt kennen, die Vielfalt der Orte. Es lohnt sich“, gab der Stadtbürgermeister dem Loburger mit auf seinen weiteren Weg.

Im Rahmen seiner Ausbildung wird Oliver Maylahn alle Bereich der Verwaltung kennenlernen und dort auch tätig sein. Das erste Ausbildungshalbjahr verbringt er in der Finanzverwaltung in Küsel.

Der Loburger Oliver Maylahn (li.) wurde von Frank von Holly als neuer Auszubildender begrüßt.
Der Loburger Oliver Maylahn (li.) wurde von Frank von Holly als neuer Auszubildender begrüßt.
Bettina Schütze