Bienenfresser nahe der Elbe gesichtet

Klimawandel: Farbenfroher Vogel siedelt sich als Exot bei Burg im Jerichower Land an

Sie haben ein farbenfrohes Gefieder und gelten als sehr ruffreudig. In einem Ortsteil von Burg tritt der Bienenfresser, eine seltene Vogelart, auf.

Von Marco Papritz Aktualisiert: 10.08.2022, 16:06
Bienenfresser haben sich auf die Jagd von Insekten spezialisiert, wie nun im Burger Ortsteil Blumenthal zu beobachten ist.
Bienenfresser haben sich auf die Jagd von Insekten spezialisiert, wie nun im Burger Ortsteil Blumenthal zu beobachten ist. Foto: Holger Kraemer

Burg - „Früh morgens drehen sie schon ihre Runden, bis in den Abend sind ihre Rufe zu hören“, sagt Holger Kraemer. Ein ums andere Mal legt er sich im Burger Ortsteil Blumenthal auf die Lauer, um die Bienenfresser, etwa bei der Insektenjagd, zu beobachten. „Mit ihrem farbenfrohen Gefieder sind sie ein echter Hingucker“, so der Mann vom Naturschutzbund.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.