Wirtschaft

Krise im Baugewerbe: Handwerk in Burg bangt um Aufträge

Droht dem Handwerk im Jerichower Land angesichts der Ukraine-Krise und deren Folgen eine bedrohliche Schieflage? Im Baugewerbe gehen Aufträge bereits zurück.

Von Mario Kraus 20.09.2022, 18:57
Dachdeckermeister Fabian Voigt in seinem Lager am Ortsrand von Reesen. Heute müssen je nach Preiskalkulation größere Mengen an Baustoffen vorgehalten werden.
Dachdeckermeister Fabian Voigt in seinem Lager am Ortsrand von Reesen. Heute müssen je nach Preiskalkulation größere Mengen an Baustoffen vorgehalten werden. Foto: Mario Kraus

Burg - Auf dem jüngsten Unternehmerstammtisch in Burg hatte Kreishandwerksmeister Konrad Zahn eindringlich an Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Sven Schulze (CDU) appelliert, bei politischen Entscheidungen und Entlastungen an die vielen kleinen und mittelständischen Betriebe zu denken. Denn die stünden wegen eines enormen Kostendrucks, hohen Energiepreisen und Zinsen, steigender Inflation und Materialknappheit vor einem schwierigen Jahr 2023.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.