Burg l Polizei, Weißer Ring und Verkehrswacht wirkten bei der Präventionsveranstaltung am Montag mit. „Uns geht es darum, die Bürger anzusprechen“, erklärte Regionalbereichsbeamter Frank Eismann. „Denn sie müssen sich selbst mehr absichern!“

Im Präventionsmobil des Landeskriminalamtes (LKA) konnten sich die Besucher anschaulich über vorbeugende Maßnahmen gegen Fahrraddiebstähle und Wohnungseinbrüche informieren. „Im Bereich der mechanischen Sicherung besteht sehr viel Nachholbedarf“, stellte der Polizeihauptmeister fest. Seine Tipps, um Einbrüchen vorzubeugen: „Die Täter versuchen meist, über Terrassen- oder Nebeneingangstüren ins Haus zu kommen. Terrassenfenster können zum Beispiel mit Zusatzschlössern, wie einer innenliegenden Pilzkopfzapfenverriegelung, abgesichert werden.“ Wer verreist, könne außerdem seine Nachbarn um Hilfe bitten. „Wenn Anwohner den Briefkasten leeren, die Mülleimer rausstellen oder Jalousien öffnen und schließen, bleibt Bewegung im Haus. Man sollte nicht zeigen, dass das Haus leer steht“, erläuterte der Polizist.

Gutes Schloss hilft schon

Ein gutes, stabiles Schloss sei auch bei der Fahrradsicherung wichtig. Gemeinsam mit dem Weißen Ring wolle man die Burger mit Hilfe von Plakaten darauf aufmerksam machen, ihre Räder besser zu sichern. „Am Bahnhof und an der Schwimmhalle hat es dadurch schon weniger Diebstähle gegeben“, so das Fazit des Polizisten. Im nächsten Schritt sei geplant, nun die größeren Wohnungsvermieter anzusprechen, um die Plakate auch in Wohnhäusern zu platzieren, ergänzte Karl-Heinz Summa, Geschäftsführer des Weißen Rings.

Am Stand der Verkehrswacht ließen viele Bürger ihre Räder codieren. Durch eingefräste Eigentümerdaten können Täter von einem Diebstahl abgeschreckt werden. Wird das Rad tatsächlich seinem Besitzer entwendet, kann durch die Codierung nach dem Rad gefahndet werden. Zusätzlich erhalten die Besitzer einen Fahrradpass, dessen Angaben ebenso die Fahndungsarbeit erleichtern.

Der nächste Präventionstermin findet voraussichtlich Mitte August auf dem Parkplatz in der Zibbeklebener Straße statt.