Nahverkehrsgesellschaft NJL

Nahverkehr im Jerichower Land: Corona deckt den Fahrermangel in den Bussen auf

Corona-Fälle, Krankheit, Urlaub: Dieser Mix bringt die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land personell an ihre Grenzen. Es fehlen schlicht Busfahrer.

Von Marco Papritz Aktualisiert: 05.07.2022, 16:08
Berufskraftfahrer, welche die Busse der Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land unter anderem durch die Kreisstadt Burg lenken, werden vom Unternehmen dringend gesucht.
Berufskraftfahrer, welche die Busse der Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land unter anderem durch die Kreisstadt Burg lenken, werden vom Unternehmen dringend gesucht. Foto: Marco Papritz

Burg/Genthin - Das Problem ist nicht neu, es wird nun mehr wahrgenommen. Mit der Einführung des 9-Euro-Tickets als zeitlich begrenzte Aktion zur finanziellen Entlastung der Bundesbürger sind die Augen auf den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gerichtet - und damit auch auf die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land (NJL). Das Unternehmen hat laut Geschäftsführer Thomas Schlüter mit einem Personalmangel zu kämpfen: „Uns fehlen wie anderen Nahverkehrsgesellschaften Berufskraftfahrer. Die Problematik spitzt sich seit Jahren zu.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.