Theeßen (dt) l Zu einem Unfall ist es am Montagmorgen auf der A2 bei Theeßen gekommen. Wie das Polizeirevier Börde mitteilt fielen einem 27-jährigen Autofahrer während der Fahrt die Augen zu. Der Mann aus Paderborn fuhr während des Sekundenschlafs mit seinem Honda auf den vor ihm fahrenden Laster auf - zwei Personen erlitten durch den Unfall leichte Verletzungen.

Durch den Aufprall wurde das Auto in den linken Fahrstreifen geschleudert und kam an der Mittelleitplanke zum Stehen, wie die Polizei weiter mitteilt. Ein 40-jähriger Brandenburger erkannte den Honda zu spät und prallte mit seinem Ford in die Unfallstelle. Beide Fahrzeuge verkeilten sich ineinander und kamen auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

Ein dritter Autofahrer erkannte die Unfallstelle noch rechtzeitig, stieß jedoch beim Versuch auszuweichen seitlich gegen einen fahrenden Sattelzug. Der Fahrer blieb unverletzt.

Der 27-jährige Unfallfahrer und der 40-jährige Fahrer des Ford konnten sich selbstständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Beide kamen leicht verletzt in ein Krankenhaus. Ihre Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Während der Bergungsarbeiten war die A2 zwischen Burg-Ost und Theeßen für zwei Stunden vollgesperrt werden.