Burg l Ein Mann hat in Burg  bei einem Kindergeburtstag ein Luftgewehr vorgeführt und versehentlich einen der jungen Gäste getroffen. Das Metallkügelchen verletzte den Zwölfjährigen am Arm und musste in einem Krankenhaus entfernt werden.

Der Vater des ebenfalls zwölfjährigen Geburtstagskindes habe bei der Party im Garten mit dem Luftgewehr am Freitag auf Zielscheiben geschossen. Damit wollte er dem Geburtstagskind eine Freude machen.  Beim Nachladen der Waffe habe sich der Schuss versehentlich gelöst. Die Waffe befindet sich nun bei der Polizei. Gegen den Vater wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.