Möckern (sze/vs) l Wegen überhöhter Geschwindigkeit wurden am frühen Freitagmorgen zwei Menschen schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war ein 37-jähriger Autofahrer in einer Kurve auf der Bundesstraße 246 zwischen Möckern und Landhaus Zeddenick mit so viel Tempo unterwegs, dass er die Spur nicht halten konnte und auf die Gegenfahrbahn kam. Dort stieß sein Wagen mit dem Pkw eines 65-Jährigen frontal zusammen.

Beide Unfallbeteiligten wurden dabei schwer verletzt und in Krankenhäuser nach Magdeburg gebracht. Der 65-Jährige musste notoperiert werden, wie die Polizei am Montag mitteilt. Außerdem wurde bei dem 37-jährigen Unfallverursacher eine nicht geringe Menge an Drogen im Auto festgestellt. Daher wurde eine Wohnungsdurchsuchung bei ihm angeordnet.

Ob er unter Einfluss von Drogen gefahren ist, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen gegen den Fahrer wurden eingeleitet.