Superhelden-Tour

Spendentour mit Fatbikes von Mannheim nach Berlin über:

Frankfurt, Koblenz

Köln, Düsseldorf

Dortmund

Münster

Lohne, Bremen

Hamburg

Soltau, Hannover

Braunschweig

Magdeburg

Brandenburg

Infos: www.wirsuperhelden.de

Burg l „Ich bin ein Superheld“ steht auf dem Shirt von Marion Lüdke, die mit ihren Begleiterinnen auf so genannten Fatbikes unterwegs ist. Fatbikes sind Fahrräder fürs Gelände mit extra breiten Reifen. Mit diesen Vehikeln strampeln die Superhelden 14 Tage lang in 15 Etappen von Mannheim nach Berlin.

Die Spendenorganisation macht mit ihren Fatbikes in 15 Städten Halt und sammelt Spenden für 17 Kinderheime in Deutschland. Am 14. August flogen die Superhelden in Mannheim los. Für den guten Zweck radelte Superhelden-Gründerin Marion Lüdke mit ihrem Team durch die 15 Etappenzielorte, wo jedesmal ein größeres Event stattfand. Hier konnten die Menschen die Superhelden treffen. In Mannheim unterstützen die Helden das Kinder- und Jugendheim St. Anton.

Kinderrechte sichern

Zielort der Sonnabend-Etappe war Brandenburg. Hier landete Heldin Marion Lüdke mit ihrer Besatzung bei den Deutschen Meisterschaften im Kanurennsport auf dem Beetzsee: „In Brandenburg unterstützen wir eine Awo-Kindereinrichtung, die sich um das Sichern von Kinderrechten kümmert. Aber auch um heilpraktische Förderung und um die Stärkung von elterlichen Kompetenzen.“

Bilder

Bevor sie dort ankamen, ließen sich die sportlichen Damen von Michaela Delorme in Burg verwöhnen. In ihrem Bäckereigeschäft gab es Kaffee und belegte Brötchen: „Und ich habe ihnen belegte Vollkornbrote mitgegeben. Das ist eine Mahlzeit, die auch wirklich satt macht.“

Ziel: 40000 Euro

Michaela Delorme weiß, wovon sie spricht, schließlich ist sie mit Ehemann Hans-Jörg Meiling häufig auf Fahrrädern unterwegs, manchmal auch in Österreich oder Italien: „Vor etlichen Jahren sind wir von Innsbruck nach Venedig geradelt. Aber heute fehlt uns oft die Zeit dafür.“ Immerhin: Kommenden Sonntag will das radelnde Bäckerpaar an der ADFC-Tour von Burg nach Brandenburg teilnehmen.

Die Superhelden werden dann bereits ihre Tour ausgewertet haben, die am Sonntag im Berliner Olympiapark endete. Marion Lüdke: „Unser Spendenziel sind 40 000 Euro, die wir für 17 Kinderheime auf unserer Route zwischen Mannheim und Berlin zusammenstrampeln wollen.