Burg l Das 16. Rolandfest bringt erneut das Casting-Showformat in die Stadt – und bietet zugleich „Die Chance“ für bisher unentdeckte Gesangstalente.

2016 war „Die Chance auf Tour“ mit Moderatorin Antje Klann erstmals in der Ihlestadt. Die Gewinnerin hieß damals Franziska Czech aus Gerwisch. Franziska produziert inzwischen ihre erste Single und wird sich zum Rolandfest in diesem Jahr wieder präsentieren.

Live auf der Bühne

Grund genug, dass viele weitere Gesangstalente aus dem Jerichower Land ihrem Beispiel folgen. Beste Gelegenheit dafür ist ein Liveauftritt bei „Die Chance on Tour“ beim Rolandfest: Am Sonnabend, 2. September, ist es soweit: Von 11 bis 14 Uhr präsentieren sich die neuen Hoffnungen des Showgeschäftes auf der Bühne auf dem Rolandplatz.

Dafür werden wieder Gesangstalente jeden Alters gesucht. Die Veranstalter freuen sich auf viele unterschiedliche Stilrichtungen wie Schlager, Gospel, Pop, Rock, Hip Hop, Klassik oder Musical. Die Teilnahme ist kostenlos!

Der erste Schritt ist das Vorsingen a capella vor einer Fachjury hinter der Bühne. Wer hier besteht, bekommt „Die Chance“, auf der Showbühne auf dem Rolandplatz zu zeigen, wie toll die eigene Stimme ist.

Ins Tonstudio

Wer Publikum und Jury überzeugt, der qualifiziert sich für die große Final-Show im Mai 2018, in der um eine CD-Produktion samt Tonstudio-Tag und Fotoshooting gesungen wird.

Wer dort erst einmal auf der Bühne steht, der hat beste Chancen, von der Künstler-Agentur Buchholz für große Events und Shows vermittelt zu werden. Auch die Empfehlung zu namhaften Produzenten und Labels ist möglich, um so den Weg auf der Karriereleiter zu erklimmen.

Die Castingshow gibt es seit 13 Jahren und sah schon zahlreiche großartige Talente. Vor einigen Jahren trat auch Superstar-Gewinner Michael Hirte in der Show auf.

Wer Lust auf den großen Auftritt bei „Die Chance“ bekommen hat, sollte sich schnell per E-Mail (veranstaltungsagentur-buchholz@t-online.de) anmelden. Kurzentschlossene können sich am 2. September ab 11 Uhr am Hintereingang der Bühne Rolandplatz melden.