Burg l Erst vor wenigen Tagen hatte Christian Grahms sein Bild in der Bahnunterführung am Marienweg abgeschlossen – jetzt ist es schon beschmiert und übermalt. Unbekannte haben nach Angaben der Polizei in der Zeit von Montag bis Mittwoch dieser Woche das fantasievolle Wandbild zerstört. 

Christian Grahm ist Künstler und Kunstdozent an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Er wollte mit dem Wandbild in der Unterführung etwas zur Landesgartenschau in seiner Heimatstadt Burg beitragen. Betont fröhlich und freundlich sollten die Motive wirken.

Am 7. April wurde Grahms bei der Vorstellung des Bildes von der Volksstimme auf das Problem von Vandalismus angesprochen. Er sagte Damals: „Weil wir immer daran glauben, dass wir ein gutes Bild malen, ist es schon traurig, wenn es zerstört wird.“

Glauben Sie, dass Burg von der Landesgartenschau profitieren wird? Hier geht es zur Umfrage.