Nach fast 40 Jahren Erzieherzeit geht Stegelitzer Kita-Leiterin Ulla Nickel in die Alterszeit

Zum Abschied schenken Kinder "Tante Ulla" Rosen und drücken sie ganz doll

Von Bettina Schütze

Nach fast 40 Jahren Erzieherinnenzeit wurde gestern die Stegelitzer Kita-Leiterin Ulla Nickel verabschiedet. Die Kita-Kinder führten zum Abschied ein kleines Programm auf.

Stegelitz l "Das Allergrößte in ihrer Berufszeit waren immer die Kinder", stellte Erzieherin Kerstin Hasse zum Abschied fest. Und die Mädchen und Jungen der Stegelitzer Kindertagesstätte "Gänseblümchen" prophezeiten der scheidenden Kita-Leiterin, dass "es immer noch ein Stückchen weiter geht als Du glaubst". Sie sangen auch das Lieblingslied der Kinder, das Lied vom "Regenbogen". Und dann überreichte jedes Kind "Tante Ulla" noch eine Rose und drückte sie zum Abschied noch einmal ganz doll. Zuvor hatten alle gemeinsam noch ein Apfelfest gefeiert und auch die Eltern hatten sich bei Ulla Nickel mit einer Feier verabschiedet.

Ein Urgestein, dass viele Grundsteine gelegt hat

Für Stadtbürgermeister Frank von Holly geht mit Ulla Nickel "ein Urgestein, das viele Grundsteine gelegt hat. Ich beneide Sie um die Arbeit mit den Kindern".

Für Orstbürgermeister Erhard Fischer war es ein Bedürfnis, die langjährige Kita-Leiterin zu verabschieden. "Du hast Generationen von Kindern betreut. Wenn die Kinder im Ort unterwegs sind und Dich sehen, kann man auf das ,Hallo, Tante Ulla\' warten". Erhard Fischer würdigte auch das Engagement von Ulla Nickel im Ort. "Du bist überall gern gesehen." Und er kündigte an, dass man Ulla Nickel auch in Zukunft das ein oder andere Mal "mit einspannen werde".

Ulla Nickel kam aus Salzwedel zunächst nach Möckern. Dort war sie von 1973 bis 1978 als Erzieherin in der Möckeraner Kindertagesstätte tätig. Im gleichen Jahr kam sie dann nach Stegelitz in die dortige Kindereinrichtung. Und 34 Jahre lang war sie in der Kita "Gänseblümchen" als Leiterin tätig.

Vier Generationen Kommen und Gehen gesehen

"Ich habe vier Generationen an Kindern kommen und gehen gesehen. Einige der Kinder sind heute schon Mütter und bringen auch ihre Kinder in unsere Einrichtung", so die 59-Jährige, die nun die wohlverdiente Altersteilzeit genießen kann. Aber wer Ulla Nickel kennt, weiß, dass sie zuhause mit Sicherheit keine Langeweile hat. Dafür haben auch ihre Erzieherinnen schon gesorgt. Kerstin Hasse: "Wir haben ihr schon ein paar Gutscheine mitgegeben. Damit ist sie dann doch ab und zu noch mal bei uns ein gern gesehener Gast." Anhand vieler Fotos konnten alle gemeinsam die Zeit in der Stegelitzer Kita noch einmal Revuepassieren lassen.

Ulla Nickel, die im August auf 40 Jahre Erzieherinnentätigkeit blicken wird, bedankte sich bei ihren Kolleginnen für die jahrelange gute Zusammenarbeit. "Denkt daran, ohne Team geht es nicht. Ich bin immer für Euch da. Ich vergesse Euch nicht."

Kerstin Hasse trat mit dem gestrigen Tag die Nachfolge als Kita-Leiterin in Stegelitz an.