Gardelegen l Als sich die Celtic Minds vor zehn Jahren gründeten, waren die aktuell jüngsten Tänzerinnen noch gar nicht geboren. Die Drittklässlerinnen Annelie Brune, Elinor Hötling und Francine Gieler sind zurzeit die jüngsten Aktiven des Vereins Irish Dance Stendal/Gardelegen.

17 Mitglieder in Gardelegen und 10 in Stendal

Insgesamt hat der Verein 27 Mitglieder von 8 bis 54 Jahren. Und darunter drei Herren. Einer von ihnen ist der Vorsitzende Stephan Zehrendt aus Bismark. 17 Tänzer trainieren in Gardelegen, zehn in Stendal. „Und es gibt auch gemeinsame Proben vor den Auftritten“, sagt Trainerin Doris Zehrendt, die zusammen mit Manuela Haack aus Trüstedt die Proben leitet.

Hartes Training ist nötig

Haack ist das einzig verbliebene Gründungsmitglied. Die Leidenschaft für den irischen Tanz entfachte vor vielen Jahren Lord-of-the-Dance-Superstar Michael Flatley bei Manuela Haack, auch wenn sie ihn live nicht gesehen hat. Langjährige Mitglieder des Ensembles sind auch die Hemstedterin Katrin Salomon und Doris Zehrendt. Das Gardeleger Publikum erlebte die Celtic Minds zuletzt im Dezember beim Lebendigen Adventskalender, als sie auf der Terrasse des Cafés am Rathaus ihre flotten Tänze präsentierten. Was dort so leicht aussah, ist hartes Training. Vier Tänze gehören zum Standard, den alle Anfänger – ganz gleich ob Kind oder Erwachsener – lernen. Mit den sogenannten Soft-Shoes werden Reel, Light Jig, Slip Jig und Single Jig einstudiert. Mit den so herrlich klackernden Hard-Shoes zeigen die Tänzer Heavy Jig und St. Patricks Day. Montags und donnerstags trainieren die Gardeleger Tänzer im Jugendfreizeitzentrum am LIW-Saal, freitags ins Stendal.

Erwachsene Mittänzer sind willkommen

Und Neulinge sind willkommen, besonders Erwachsene, „da wir im Kinderbereich zurzeit viele Tänzer haben“, sagte Doris Zehrendt. Körperspannung, Präzision, Kondition und natürlich Freude an der irischen Musik – all das ist gefragt, wenn man bei den Celtic Minds mitmachen möchte. Groß war die Freude über ein Geburtstagsgeschenk, das Bürgermeisterin Mandy Zepig zum zehnjährigen Bestehen der Tanzgruppe mitgebracht hatte. Die Celtic Minds erhalten für ihr Training in Gardelegen eine fünf Meter lange Ballettstange. Dabei handelt es sich um eine gebrauchte Kletterstange aus einer Turnhalle, die nicht mehr benötigt wird.

Gemeinsames Training vor Auftritten

Die nächsten Auftritte haben die irischen Tänzer erst in der zweiten Jahreshälfte. „Wir müssen unsere Neulinge erst einmal integrieren. Denn für jeden Aufritt werden die Tänze ganz genau abgestimmt“, so Zehrendt. Und dafür proben die Stendaler und Gardeleger Vereinsmitglieder kurz zuvor auch intensiv zusammen – und zwar jung und alt. So gar keine Gedanken verschwendeten die Vereinsmitglieder am Mittwoch an ihr Training und die schweißtreibende Tanzschritte. Da wurde der Geburtstag der Celtic Minds gefeiert – und zwar mit einer leckeren Eistorte, auf der eine Zehn aus Wunderkerzen abbrannte.