Zichtau l Über eine Spende der Stiftung Zukunft Altmark in Höhe von 15.000 Euro freuten sich die Organisatoren der Altmark-Festspiele. Hasso von Blücher, Vorstand der Stiftung Zukunft Altmark, und Constanze Paffrath, Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung, überreichten am Dienstag dem Intendanten der Altmark Festspiele, Reinhard Seehafer, einen symbolischen Scheck auf Gut Zichtau. Unterstützt wird mit dieser Summe die Arbeit der Festspiel-Organisiatoren. Verwendet werden die Mittel für die Konzerte der laufenden Saison. So stehen im Dezember ein Adventskonzert und zu Beginn des neuen Jahres zwei Neujahrskonzerte auf dem Programm.

Klangspuren für Kinder

Ein Drittel der Spendensumme wird aber auch für das Projekt „Klangspuren“ verwendet. Dieses Projekt soll bei Kindern und Jugendlichen schon früh die Begeisterung für Musik wecken. Dazu werden Schulen auf das Gut Zichtau eingeladen. „Klangspuren“ werden aber beispielsweise auch in Stendal oder Tangerhütte gesetzt. „Meist ist ein großes Interesse vorhanden“, berichtet Seehafer. Dem Intendanten ist es wichtig, auch für die Konzerte für Kinder und Jugendliche Musiker mit herausragenden Leistungen in die Region zu holen: „Wir nehmen die erfolgreichsten Musiker, die in Deutschland leben und schon internationale Preise gewonnen haben.“ Reinhard Seehafer möchte die Schüler mit dem „höchsten Niveau“ konfrontieren. Zumeist seien es Gleichaltrige, die vor den Schülern musizieren. „Wir wollen das Beste haben. Kinder akzeptieren und bemerken das sofort.“ Mit „Klangspuren“ soll den jungen Menschen gezeigt werden, was Musik alles erreichen kann. Diese Konzerte werden kostenfrei angeboten. Damit möchte Seehafer einen Ausgleich schaffen, denn aus seiner Sicht werden in Sachsen-Anhalt musische Unterrichtsfächer vernachlässigt.

Kinder und Jugendliche zu fördern, sei sinnvoll, dies unterstütze die Stiftung Zukunft Altmark gern, wie Hasso von Blücher mitteilte. Musik solle Teil eines jeden Lebens sein. Studien belegen, dass beim Lernen mehr Leistung erzielt werden, wenn zwischen den Lernphasen Kreatives umgesetzt wird. In diesem Sinne sollen im kommenden Jahr auch Seminare, die Bildungsinhalte mit Kreativität verbinden, auf dem Gut Zichtau angeboten werden, so von Blücher. Die Stiftung Zukunft Altmark wurde 2012 von Gutsbesitzer Hasso von Blücher ins Leben gerufen. Seither unterstützt sie das Engagement für Kunst und Kultur, Umwelt- und Denkmalschutz in der Altmark.