Gardelegen l Durch eine Zeugin wurde der Polizei am Dienstagmorgen um 5.20 Uhr ein Feuerschein vor der Kreisverwaltung an der Philipp-Müller-Straße in der Hansestadt gemeldet. Beim Eintreffen der Polizeibeamten bestätigte sich die Meldung. Das teilte die Polizei gestern in ihrem Bericht mit.

Dach fängt Feuer

Unmittelbar vor einem Lagergebäude der Kreisverwaltungsaußenstelle in Gardelegen stand ein Müllcontainer komplett in Flammen. Das entfachte Feuer war so intensiv, dass die Flammen vom Müllcontainer auch auf das Lagergebäude übergriff, sodass der vordere Teil des Daches sowie ein Teil der vorderen Seite brannten.

Der Brand wurde nach der Alarmierung durch die Feuerwehr Gardelegen, die mit 16 Einsatzkräften in vier Fahrzeugen anrückten, gelöscht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizei Gardelegen unter der Telefonnummer 03907/72 40 entgegen.

Brandstiftung

Das gilt auch für das zweite Feuer in der Hansestadt, denn gestern Morgen brannte schon wieder ein Müllcontainer, und zwar dieses Mal an der Gardelegener Goethestraße. Dieses Feuer hatten Polizeibeamte um 5.38 Uhr im Rahmen ihrer Streifenfahrt festgestellt. Eine Mülltonne aus Plastik brannte. Sie löschten die Flammen mit dem Feuerlöscher des Streifenwagens. Die Feuerwehr gardelegen war zusätzlich mit sechs Kameraden zum Brandort geeilt.

In diesem Fall wird laut Polizei von Brandstiftung ausgegangen. Wer etwas gesehen oder gehört hat, möchte sich bitte im Gardelegener Revierkommissariat melden.