Burgweihnacht

Burgweihnacht in Kalbe für ersten Advent abgesagt

Die Burgweihnacht auf dem Burggelände am ersten Advent ist seit langem Tradition in Kalbe. Doch auch in diesem Jahr wird das vorweihnachtliche Markttreiben coronabedingt nicht stattfinden. Ob es das Turmblasen am 24. Dezember geben wird, ist derzeit noch offen.

Von Doreen Schulze 16.11.2021, 11:00
Bei der jüngsten Burgweihnacht 2019 begrüßte Reitpony Noah, als Rentier verkleidet, mit Jens Wede kleine Gäste. Johanna Müller durfte damals auf ihm reiten.
Bei der jüngsten Burgweihnacht 2019 begrüßte Reitpony Noah, als Rentier verkleidet, mit Jens Wede kleine Gäste. Johanna Müller durfte damals auf ihm reiten. Archivfoto: Elke Weisbach

Kalbe - Normalerweise wird mit der Burgweihnacht am ersten Adventsonntag in Kalbe die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Aber auch diesmal wird dies zum zweiten Mal in Folge nicht der Fall sein. Der Tourismusverein Kalbe, Veranstalter der Burgweihnacht, hat den Termin abgesagt. „Die zurzeit kritische coronabedingte Situation im Altmarkkreis Salzwedel lässt uns keine andere Wahl. Wir sind traurig, dass nun zum zweiten Mal die Burgweihnacht ausfallen muss. Trotzdem wünschen wir allen eine schöne und vor allem gesunde Adventzeit“, berichtete Sigrid Gassel, Vorstandsmitglied des Tourismusvereins.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.