Wasserverband

Es ruckelt nicht mehr: Schachtabdeckungen auf B71 in Kakerbeck erneuert / Reparatur auch in Kalbe

Die abgesackten Schachtabdeckungen auf der B71 in Kakerbeck störten mit ihrem Geräuschpegel Anwohner und mit dem Geruckel die darüber fahrenden Autofahrer. Nun ist Abhilfe geschaffen worden. Auch in Kalbe wurden Abläufe repariert.

Von Doreen Schulze
In der Gosse der Feldstraße in Kalbe waren desolate Abläufe zu erneuern.
In der Gosse der Feldstraße in Kalbe waren desolate Abläufe zu erneuern. Foto: Doreen Schulze

Kakerbeck/Kalbe - Auf der B 71 in Kakerbeck hat sich etwas verändert. Wer regelmäßig auf dieser Strecke mit dem Pkw oder Lkw unterwegs ist, wird es bemerkt haben: Es ruckelt nicht mehr.

Auf der ortsdurchführenden Fahrbahn wurden 12 Schachtabdeckungen erneuert, wie Sven Grothe, Mitarbeiter beim Wasserverband Gardelegen, auf Anfrage mitteilt. Diese befanden sich direkt in der Rollspur und waren im Laufe der Zeit abgesackt – sicher auch, weil regelmäßig Fahrzeuge, darunter auch viele schwere Laster, über diese hinwegfuhren.

Das Absacken dieser Abdeckungen führte dazu, dass es zum einen ruckelte, wenn Pkw und Lkw darüber rollten, zum anderen ergab sich daraus ein Lärmpegel, der wiederum die Anwohner sehr störte. Beschwerden der Kakerbecker, aber auch ein Hinweise seitens der Straßenmeisterei führten dazu, dass der Wasserverband die Schachtabdeckungen nun erneuern ließ. „Das war mehr als zwingend notwendig“, hieß es.

Die Arbeiten erfolgten mit einem neuen Verfahren. Anfang der 2000er Jahre war dazu übergegangen worden, die Schachtabdeckungen direkt auf die Straße zu legen. „Aber das hat sich nicht bewährt“, so Grothe. Nun werden diese wieder auf den Schacht gelegt.

So war es nun auch in Kakerbeck. Für die Abdeckung wurde zudem ein hochwertigeres Material mit dreifacher Abdichtung verwendet, berichtet Grothe weiter. Dafür habe der Wasserverband Gardelegen auch mehr Geld in die Hand genommen, als es bei bisherigen Erneuerungen der Abdeckungen der Fall gewesen sei.

In Kakerbeck hat der Verband erstmals die hochwertigeren Abdeckungen auf den Schacht eingebaut. „Wir werden sehen, wie sich das bewährt.“ Wenn in diesem Monat Arbeiten auf der B 188 in Jävenitz beginnen würden, würden auch dort die alten Schachtabdeckungen durch diese ersetzt, blickt Grothe voraus.

Ausgeführt wurden die Arbeiten in Kakerbeck von einer Gardelegener Fachfirma, Vertragspartnerin des Gardelegener Wasserverbandes. Innerhalb einer Woche war die Maßnahme umgesetzt. Erneuert wurden auf der B 71 in Kakerbeck allerdings nur jene Schachtabdeckungen, die sich in der Rollspur befanden und die abgesackt waren.

Verkehrssicherheit wieder herstellen

Abdeckungen der Abläufe wurden in den zurückliegenden Tagen auch in der Feldstraße in Kalbe erneuert, wie das kommunale Bauamt informiert. Zehn Abläufe, die sich in der Gosse befinden, waren desolat und teilweise von oben eingebrochen. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, mussten diese erneuert werden. Eine Gardelegener Fachfirma führte die Reparaturarbeiten aus.