Miesterhorst l Ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro. Das ist die Bilanz eines Brands, der gegen 18 Uhr am Dienstagabend in der ABL-Technic GmbH an der Lindenstraße in Miesterhorst ausbrach. „Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es zu einem Schornsteinbrand, in dessen Folge sich im Bereich des Dachübergangs die Dachkonstruktion entzündete“, wie Polizeisprecher Frank Semisch am Mittwoch auf Nachfrage erläuterte.

Zeugenaussagen zufolge handelte es sich anfänglich um einen Schwelbrand, bei dem es dann kurzzeitig zu einer offenen Flamme kam. Verletzt wurde bei dem Brand laut Polizei niemand. Nur durch das schnelle Eintreffen der Feuerwehren und das anschließende Löschen, konnte Schlimmeres verhindert werden.

Ausgerückt waren laut Rettungsleitstelle in Stendal die Feuerwehren aus Mieste mit vier Fahrzeugen, aus Gardelegen mit drei Fahrzeugen, sowie aus Dannefeld, Miesterhorst und Solpke mit jeweils einem Fahrzeug.

Im Laufe des gestrigen Tages wurde Brandort kriminaltechnisch untersucht. Die Untersuchung ergab, dass ein technischer Defekt am Schornstein brandursächlich war. Es gibt keine Hinweise auf eine andere Brandursache, wie die Polizeisprecher Frank Semisch mitteilte.