Kloster Neuendorf l Beim Tag der offenen Tür bei der Klosteraner Feuerwehr gibt es eine Besonderheit. Dort wird nämlich noch selbst gekocht. Die Kochgruppe der Feuerwehr mit Eberhard Kleinau, Cathleen Pelzel und Christin Rupprecht bereiten dazu ein kleines Menü vor. Und die Besucher haben dabei sogar noch eine Auswahl. Beim Tag der offenen Tür waren Gulasch mit Kartoffeln und Rotkohl, Frikassee und sogar Hochzeitssuppe im Angebot. Und das lockte viele Besucher zur Mittagszeit ins Gerätehaus.

Und natürlich auch das Programm, das die Klosteraner Feuerwehr vorbereitet hat. Unter anderem konnte das Gerätehaus und die Technik der Wehr besichtigt werden. Uwe Herbst und Michael Koch aus Kloster Neuendorf boten Kremserfahrten in die nähere Umgebung an. Die jüngsten Besucher konnten sich auf einer Hüpfburg austoben. Am Nachmittag wurde die Kaffeetafel eröffnet. Dafür hatten die Feuerwehrfrauen fleißig gebacken.

Weihnachtsfeier für die Kameraden

Aktuell gehören zur Feuerwehr unter der Leitung von Tobias Pelzel 37 Mitglieder, einschließlich Ehrenmitglieder. Einige Jugendliche aus Kloster Neuendorf sind in der Jävenitzer Jugendwehr organisiert. Neben der Ausbildung und den Diensten engagiert sich die Wehr auch im Dorf, unter anderem mit der Absicherung des Osterfeuers oder des Weihnachtsbaumverbrennens. Am letzten Dienstabend in diesem Jahr wird übrigens die Weihnachtsfeier sein, kündigte Wehrleiter Pelzel an.

Bilder