Gardelegen (vs) l Aufregung herrschte am Donnerstag (12. November) kurz vor Mitternacht auf der Bornemannstraße in Gardelegen. Wie die Polizei in ihrem Bericht mitteilte, wurde dort offensichtlich ein Pkw Citroën in Brand gesteckt.

Die Feuerwehr wurde um 23.48 Uhr alarmiert. Es rückten 18 Einsatzkräfte in vier Fahrzeugen an, um den Brand zu löschen. Damit hatten sie bereits begonnen, als die Polizei am Brandort eintraf. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, denn ersten Zeugenhinweisen zufolge, entfernten sich nach dem Aufflammen des Feuers zwei dunkel gekleidete Personen vom Brandort.

Totalschaden am Citroën

Am Citroën entstand Totalschaden in Höhe von zirka 15.000 Euro. Der Pkw wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Weitere Zeugenhinweise, die zur Aufklärung der Brandstiftung beitragen können, nimmt die Polizei Gardelegen unter der Telefonnummer 003907/72 40 entgegen.