Kalbe l „Wir haben schon 25 Anmeldungen“, freut sich Felix Berndt. Der engagierte Brandbekämpfer hält die organisatorischen Fäden für den ersten Altmark-Firefighter-Cup in den Händen. Das Spektakel, bei dem es insgesamt 120 Startplätze gibt, soll am Sonnabend, 15. Juni, aus Anlass des 130-jährigen Bestehens der Kalbenser Ortsfeuerwehr über die Bühne gehen. Als Austragungsort ist der Hof der Sekundarschule auserkoren worden. Dort haben die Firefighter den Platz, den sie brauchen.

Doch was verbirgt sich überhaupt hinter diesem ungewöhnlichen Wettkampf? Er fasst die körperlich herausforderndsten Aufgaben eines großen Brandeinsatzes zusammen und verlangt den Teilnehmern absolute physische und psychische Fitness ab. Immerhin agieren sie minutenlang unter vollem Atemschutz, wobei ihnen nicht nur die Zeit, sondern auch stets ein zeitgleich startender Gegner im Nacken sitzen.

Felix Berndt weiß aus eigener Erfahrung, wie hart diese Challenge ist. Denn seit mittlerweile drei Jahren nehmen er und sein Kamerad Matthias Lemm regelmäßig an solchen Wettkämpfen teil. Und sie haben, nicht zuletzt dank der medialen Berichterstattung, eine Art Trend ausgelöst. Denn mittlerweile gibt es in der Region immer mehr Brandbekämpfer, die sich dieser Herausforderung stellen und dafür bundesweit zu Wettkämpfen unterwegs sind.

Ausschreibung ab 1. März bundesweit

Auch der erste Altmark-Firefighter-Cup soll demnächst, genauer gesagt am Freitag, 1. März, für alle Interessenten geöffnet werden. Und spätestens dann werden innerhalb kürzester Zeit sämtliche Startplätze vergeben sein. Das lehrt laut Felix Bernd die Erfahrung. Deshalb sollten sich alle Brandbekämpfer aus der Altmark, die sich der Challenge stellen wollen, sputen (siehe Textende). Noch ist die Ausschreibung ausschließlich auf den Altmarkkreis Salzwedel und den Landkreis Stendal beschränkt.

Übrigens: Für die Besten gibt es Pokale und Sachpreise, wobei die Siegerehrung am Nachmittag von Landes-Innenminister Holger Stahlknecht vorgenommen wird. Jeder Starter erhält zudem eine Teilnehmerurkunde.

Anmeldung via Mail unter altmark-firefighter-cup@gmx.de