Gardelegen (iwi) l Es sollte ein Tag für die Kinder sein, doch die waren am Sonnabend kaum in der Gardeleger Freizeitoase, sondern in den Schwimmbädern. Mit einem Tag der offenen Tür präsentierten die Mitarbeiterinnen Ingrid Jankowski und Katrin Metelka das Angebot für Kinder ab dem Grundschulalter. Nach einer Sommerschließzeit ist die Einrichtung ab heute wieder täglich geöffnet.

Kurz vor den Sommerferien hatte es mit der Hausaufgabenbetreuung ein neues Angebot gegeben, „das vereinzelt auch schon angenommen wurde“, so Leiterin Ingrid Jankowski. 15 bis 23 Kinder werden täglich in der Einrichtung betreut. Sie können dort Angebote der Mitarbeiter – wie etwa Filzen oder Töpfen – nutzen „oder sich aber einfach auch nur mit ihren Freunden treffen“, umreißt Jankowski. Dringend gesucht wird der derzeit ein AG-Leiter, der auf Honorarbasis die Betreuung und Weitergestaltung der Modelleisenbahn übernehmen kann. Ganz neu wird Sven Freitag ab sofort eine Amateurfunker-AG betreuen. Außerdem gibt es die Angebote Tier und Natur, Holz- und Modellbau, eine Schnitz-AG, eine Töpfer-AG und Junge Reporter. Aufgelöst werden wird der große Aquarium-Raum. „Der Aufwand ist einfach zu groß“, so Jankowski. Stattdessen soll ein neuer Sport- und Tanzraum in der Einrichtung entstehen.

Neben der farblichen Gestaltung der Räume hat sich auch auf dem Außengelände etwas getan: Rita Zoller und Elvira Oleschkowitz haben ein Hochbeet gestaltet und auch dessen Pflege übernommen. Die Freizeitoase öffnet in der Woche täglich von 13 bis 18 Uhr. Von 13 bis 14 Uhr ist Hausaufgabenbetreuung möglich.

Bilder