Gardelegen l 52 Feuerwehrleute rückten am Dienstag kurz vor 9 Uhr zu einer Firma an der Buschstückenstraße in Gardelegen aus. Am Schornstein wurden mit einem Winkelschleifer gearbeitet. Dadurch entzündete sich Feinstaub. Ein Löschversuch durch den 53-jährigen Mitarbeiter, blieb erfolglos. Dadurch breitete sich der Brand auf die Filteranlage des Schornsteins aus.

Das Feuer beschädigte auch elektrische Leitungen und Fenster mit Kunststoffscheiben. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro. Menschen erlitten keine Verletzungen.

Bei den Löscharbeiten kamen die Wehren aus Gardelegen, Ackendorf, Jävenitz, Kloster Neuendorf und Solpke/Sachau zum Einsatz. Um 10 Uhr war das Feuer aus.