Gardelegen l Einen aktionsreichen Tag hatten die Mitglieder des Hundesportvereines Gardelegen Waldschnibbe anlässlich des 55-jährigen Bestehens vorbereitet. Das Angebot, einen Schnuppertag auf dem Areal des Vereines mitzumachen, nahmen viele Hundebesitzer an, die sich über die Arbeit des Sportvereines informieren wollten.

Und genau auf diese Besuchergruppe hatten sich die 25 Mitglieder das Vereines vorbereitet. Dazu gehörte unter anderem Hundesaloninhaberin Petra Ziegelski, die alles Wissenswerte über die Pflege von Hunden vermittelte. In einer Welpenschule tobten jüngere Hunde. Und was Gehorsam heißt, sahen die Besucher in einer Basisausbildung für Jungtiere.

Neue Hundesportart: Mondioring

Außerdem standen auch Beispielvorführungen eines Agility-Laufes sowie Vorführungen der neuen Hundesportart Mondioring auf dem Programm des Vereines. Mondioring ist grundsätzlich ein Schutzhundesport. Um diesen Hundesport ausüben zu können, wird ein eingezäuntes Gelände benötigt. Das Mondioring besteht aus verschiedenen Sportarten und stellt ein ausgewogenes Programm für die Hund-Mensch-Teams dar.

Bilder

Großes Interesse zeigten die Besucher und Vereinsmitglieder an den Vorführungen der Mitarbeiter der Akademie für Assistenzhunde Magdeburg (AfA). Die stellvertretende Leiterin, Christina Jakobs, präsentierte in Ausbildung befindliche Hunde, die als Begleitung und Unterstützung von beeinträchtigten Personen eingesetzt werden.

Am Jubiläumstag erlebten Hund und Herrchen einen Informationstag, wie das Zusammenleben zwischen Menschen und Hunden optimiert werden kann, und in erster Line erfuhren dabei die Hundebesitzer viele wichtige Dinge über den richtigen Umgang miteinander.

In Bezug auf die Vereinstätigkeit betonte Sprecherin Britta Homm ausdrücklich, dass der Verein als ein Hundesportverein anzusehen ist und nicht, wie fälschlicherweise oft als Hundeschule.

„Unser Verein ist für jeden offen und bietet Sport für Hund und Herrchen. Es ist auch unsere Freizeit, die wir hier verbringen, um artgerechte Haltung, den richtigen Umgang mit Welpen und das richtige Verhalten in der Öffentlichkeit zu vermitteln“, sagte Britta Homm.