Tolle Stimmung im Gardeleger Schützenhaus / Publikum erwies sich einmal mehr als textsicher

Kaffeeklatsch mit Gesang und Akrobatik

Von Cornelia Ahlfeld

Stimmungsvoll ging gestern Nachmittag im Gardeleger Schützenhaus der 83. von Hans-Joachim Stiegler moderierte Kaffeeklatsch über die Bühne. Zu den Gästen gehörte unter anderem Maria Hellge aus Ipse.

Gardelegen l Caterina Valente, Mireille Mathieu und Nina Maik - im Gardeleger Schützenhaus gaben sich die Schlagerstars die Klinke in die Hand, nicht ganz, denn auf der Bühne und im Publikum interpretierte Maria Hellge die schönsten Lieder der bekannten Sänger. Und das Publikum erwies sich als textsicher und begleitete Maria Hellge bei ihrem Auftritt, für den sie viel Applaus erhielt. Zu den künstlerischen Gästen gehörten außerdem Schüler und Studenten einer Artistenschule aus Jena. Moderiert wurde der Kaffeeklatsch, der in der 256. Auflage stattfand, zum 83. Mal von Hans-Joachim Stiegler aus Berlin. Und das in bewährter Weise, schwungvoll, charmant und mit viel Humor. "Es ist doch erstaunlich, wieviel Freude die alten Titel machen können. Sie sehen gleich zehn Jahre jünger aus", rief Stiegler in den Saal unter dem Applaus der Gäste. Begeistert vom Programm zeigten sich beispielsweise auch Gerda Klopp, Christa Zitius und Christa Schulz, die eigens aus Mieste kamen, um den Gardeleger Kaffeeklatsch zu besuchen. "Das gefällt uns sehr gut", sagte Gerda Klopp, die in Mieste die Seniorentreffs organisiert. Der nächste Kaffeeklatsch findet am 8. Dezember statt. Dann wird es ein weihnachtliches Programm geben, kündigte Anette Bernstein von der Stadtverwaltung an.