Kloster Neuendorf l Der Ortschaftsrat von Kloster Neuendorf fordert eine Renovierung der Klosteraner Kita Klosterspatzen. Es bestehe dringender Handlungsbedarf, teilte Ortsbürgermeister Andreas Höppner mit. Dieses Thema wird Schwerpunkt der nächsten Sitzung des Ortschaftsrates am Donnerstag, 1. März, sein. Die Renovierung der Kita sollte möglichst noch in diesem Jahr erfolgen. Sollte das aus Kosten- und Planungsgründen nicht möglich sein, so wird der Ortschaftsrat beantragen, das Projekt in den nächsten Doppelhaushalt für 2019 und 2020 aufzunehmen.

Bedarf weiter vorhanden

In der Beschlussvorlage für den Ortschaftsrat weist Höppner explizit auf das Vorschlagsrecht des Ortschaftsrates für alle Angelegenheiten hin, die den Ort betreffen. „Die Kindertagesstätte Klosterspatzen ist eine öffentliche Einrichtung des Ortsteiles Kloster Neuendorf“, heißt es dazu. Die Kita sei für den Ortsteil von großer Bedeutung. Eine ortsnahe Betreuungsstätte sei für Eltern und Kinder unbedingt erforderlich. Die Eltern würden insbesondere den „dörflichen, familiären Charakter ihrer Kita“ betonen.

Entgegen älteren Prognosen würden die Kinderzahlen in der Hansestadt Gardelegen steigen. Die Kitas seien allesamt ausgelastet. Das treffe auch für die Kita Klosterspatzen zu. Im Bericht der Arbeitsgruppe Kita des Gardeleger Stadtrates aus 2016 werde festgestellt, dass auch nach Abschluss der Investitionen in Jävenitz und Estedt der Bedarf an einer wohnortnahen Kinderbetreuung weiter vorhanden ist.

Neubau in Jävenitz

Im nur wenige Kilometer entfernten Jävenitz sollen Ende Februar die Bauarbeiten für einen Kita-Neubau beginnen. 2,5 Millionen Euro werden investiert. In Kürze beginnen außerdem die Bauarbeiten im Komplex der ehemaligen Grundschule und der Kita Estedt. Das Gebäude soll zu einem Kinderbetreuungszentrum für die Region für etwa 2,4 Millionen Euro ausgebaut werden.

Nicht zuletzt mit Blick auf diese Vorhaben will der Klosteraner Ortschaftsrat die Einrichtung im Ort im Bestand sichern. Dazu gehöre auch die dringend erforderliche Renovierung der Kita-Räume. Die Sitzung des Ortschaftsrates am 1. März beginnt um 19 Uhr im Gemeinderaum an der Zienauer Straße. Die Sitzung ist öffentlich.