Gardelegen l Die Hangrutsche im Bürgerpark Gardelegen ist gut besucht. Die Mädchen und Jungen lieben dort das Rutschvergnügen auf dem angelegten Hügel. Und während die Kinder dort Spielen, nutzen Mama und Papa den Fitnessparcours in Sichtweite. Im vergangenen Jahr ist im Gardelegener Bürgerpark ein ganz besonderer Platz entstanden, auf dem Gardelegener und Gäste ihre FreizeitUnd nicht nur dort ist ein wunderbarer Ort mit zahlreichen Spielmöglichkeiten errichtet worden, sondern in zahlreichen Ortsteilen der Einheitsgemeinde. Anliegen der Stadt ist, dass Kinder vielerorts attraktive Spiel- und Freizeitangebote genießen können.

So investierte die Hansestadt Gardelegen seit dem Jahr 2011 bereits 700.000 Euro, also fast eine Dreiviertelmillion Euro, für die Gestaltung und Instandhaltung von Spielplätzen im gesamten Gebiet der Einheitsgemeinde. Das heißt, dass auf 48 Spielplätzen neue Geräte aufgestellt wurden. Aber damit nicht genug. Die Spielgeräte müssen regelmäßig gewartet und instand gehalten werden. Hinzu kommen kleinere Aktionen, wie zum Beispiel das Austauschen des Sandes. „Das sind alles Dinge, die getan werden müssen, die man nicht sieht, die aber trotzdem Geld kosten“, schildert Dagmar Bauer, in der Stadtverwaltung im Fachdienst Zentrale Dienste und Finanzen unter anderem für Spielplätze zuständig.

Spielplatzgestaltung geht 2019 weiter

Auch in diesem Jahr wird auf zahlreichen Stätten wieder investiert. „Der Ordner Spielplätze 2019 ist schon gut gefüllt“, sagt Bauer. So soll beispielsweise auf dem Spielplatz der Kindertagesstätte Lindstedt eine neue Kletterkombination aufgebaut werden. Umfangreich erweitert werden soll das Areal für den Jävenitzer Hort. Wie Bauer aufzählt, sollen dort Fußballfelder entstehen und das Gelände soll begradigt werden. Bereits umgesetzt wurde das Vorhaben, ein Schachspielfeld herzurichten. Außerdem wurden für die Tischtennisplatte zwei neue Netze angeschafft.

Die Anschaffung eines kleinen Spielgerätes und die Begradigung des Geländes ist für den Spielbereich der Kita Zwergenland in Gardelegen in diesem Jahr vorgesehen. Die Kinder in Dannefeld spielen bereits auf den Investitionen für 2019. Dort wurde vor wenigen Wochen eine große Spiellandschaft und eine Nestschaukel aufgestellt. Eine Nestschaukel gibt es auch für Wernitz und für Weteritz. An einer Maltafel an der Wand können die Mädchen und Jungen in Peckfitz malen, wie Bauer berichtet. In Sichau soll ein Drehkarussell und ein Spielhäuschen aufgestellt werden. Weideniglu und Maltafel sind für den Spielplatz der Goethe-Grundschule vorgesehen. Die Kinder des Reutter-Hortes erhielten in diesem Jahr bereits ihren großen Wunsch: eine Volleyballanlage mit ganz viel Sand zum Barfuß laufen. Ebenfalls schon aufgebaut ist auf dem öffentlichen Spielplatz in Letzlingen eine Kletterkombination.

Ersatzbeschaffung für Platz der Freiheit

Neue Spielgeräte soll es auch für den Spielplatz am Platz der Freiheit in Gardelegen geben. „Eine Prüfung ergab dort, dass es Mängel an den Geräten gibt“, so Bauer. Diese Spielgeräte wurden abgebaut. Ersatz soll beschafft werden. Die Anwohner sind darüber bereits benachrichtigt worden, so die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung.