Gardelegen l Prominent platziert wird der Maibaum in Gardelegen auf dem Rathausplatz. Um 17.30 Uhr wird er dort aufgestellt. Später, um 19.30 Uhr, startet dort der Fackelumzug, musikalisch begleitet von der Fanfarengarde Salzwedel 1947. Nach etwa einer Dreiviertelstunde endet der Umzug am Tivoliplatz. Dort wird das Maifeuer entzündet. Für Essen und Trinken wird gesorgt sein.

Wie in Gardelegen wird auch anderenorts der Mai begrüßt. So startet heute um 18 Uhr einTanz in den Mai im Alten Dorf in Jävenitz.

Sportliches Dorffest

In Estedt, Miesterhorst oder Köckte werden heute die Maifeuer entzündet. Das Ordnungsamt der Hansestadt Gardelegen weist aber daraufhin, dass erst im Laufe des heutigen Tages aufgrund der langanhaltenden Trockenheit entschieden werde, ob die Feuer tatsächlich entzündet werden dürfen. „Ein bisschen Entspannung gab es ja am Wochenende. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben wir die Waldbrandgefahrenstufe I im Altmarkkreis Salzwedel. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass die Waldbrandstufe auf IV erhöht wird und die Feuer abgesagt werden müssen“, berichtete gestern Florian Kauer, Fachdienstleiter allgemeine Gefahrenabwehr.

Ganz ohne Feuer, dafür aber sportlich geht es am Maifeiertag in Hottendorf zu. Um 10 Uhr startet das Dorffest des Hottendorfer Sportvereines mit einer Radwanderung und einer Nordic-Walking-Wanderung. Gebackenes Wild sowie Deftiges vom Grill gibt es ab 12 Uhr zum Mittagessen. Weiter geht es um 13 Uhr mit dem Volleyballturnier. Bis 12.30 Uhr kann sich dazu angemeldet werden. Eine Smoveydarbietungen, Powergymnastik mit Geräten, wird ab 14 Uhr gezeigt. Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Den ganzen Tag über werden Sport, Unterhaltung und Wettkämpfe angeboten. Für die Kinder steht eine Hüpfburg bereit. Die Ergebnisse der Wettkämpfe werden ab 16 Uhr verkündet.

Preisschießen in Köckte

In Köckte lädt der Schützenverein am 1. Mai jedermann zum Preisschießen auf den Schießstand ein.

Wen es hinaus in die Natur treibt, der kann sich am Mittwoch, 1. Mai, der Radwanderung zum Dreigrenzenstein anschließen. Um 10 Uhr startet die Tour auf dem Marktplatz in Letzlingen. Individuelle Anreisen sind möglich. Das Eintreffen am Dreigrenzenstein ist für 10.30 Uhr vorgesehen. Der Heimatverein Letzlingen bietet dort ein Picknick an. Frühlingslieder werden angestimmt. Die entsprechenden Texte werden gereicht.