Gardelegen l Ein junges Unternehmen, moderne Gebäude, fortschrittliche Technik: Die 100 Jahre Firmengeschichte sieht man einem der größten Gardeleger Produktionsbetriebe wahrlich nicht an. Und das liegt natürlich vor allem daran, dass die Betriebsstätte erst 2001 gebaut wurde.

Seit einem Jahr ist sie allerdings hundertprozentige Tochter des NTN Mutterkonzerns mit Sitz in Osaka. Der wiederum feiert in diesem Jahr dieses beeindruckende Firmenjubiläum, und die Gardeleger NTN Antriebstechnik GmbH feiert mit, quasi als sehr junge Hundertjährige. Und darauf können sich nun auch die Gardeleger freuen. Denn auch sie sind am Donnerstag, 6. September, herzlich eingeladen, sich beim Tag der offenen Tür einfach mal im Produktionsbetrieb und auf dem Außengelände umzuschauen. An diesem Tag sind ab 11 Uhr zum Beispiel alle 15 Minuten Firmenrundgänge geplant. Interessierte können sich in der Fertigungshalle umsehen und mehr über die Produkte erfahren, die am Gardeleger Standort produziert werden.

Autogrammstunde mit Spielern vom 1. FCM

Ausstellungen und Infostände werden ebenfalls über das moderne Werk informieren. Und auch für ein Rahmenprogramm ist gesorgt. So werden auf dem Betriebsgelände Unterhaltungskünstler auftreten und sogar eine Autogrammstunde mit Spielern des Zweitligisten 1. FCM ist geplant.

Und auch für das leibliche Wohl der Besucher wird mit einem Grillbüfett, Eis und Getränken ausreichend gesorgt sein, versichern Geschäftsführer Guido Steffen und seine Kollegin Kerstin Schulze, die federführend mit der Festplanung betraut ist.

Vertreter des Mutterkonzerns kommen

Neben der interessierten Öffentlichkeit werden aber auch viele geladene Gäste zur Jubläumsfeier erwartet, darunter, neben Landrat Michael Ziche oder Gardelegens Bürgermeisterin Mandy Zepig auch Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Jürgen Ude, der Europachef des NTN-Konzerns Alan Chauvien und sogar Vertreter des Mutterkonzerns in Osaka.