Gardelegen l  Laut Polizei befuhr die 45-jährige Fahrerin eines Ford in Gardelegen die Bahnhofstraße in Richtung Jägerstieg. An der Einmündung Pagenweg fuhr plötzlich ein 28-jähriger Radfahrer vom Pagenweg auf die Bahnhofstraße, ohne den vorfahrtsberechtigten Pkw zu beachten. Die 45-Jährige konnte trotz Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Der Radfahrer erlitt hierbei Verletzungen, die im Krankenhaus Gardelegen stationär behandelt wurden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 750 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch beim 28-Jährigen wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Das hat für ihn nun auch noch strafrechtliche Folgen.