Gardelegen/Velpke l Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Angaben zum schweren Verkehrsunfall machen können, der sich am Dienstagmorgen, 13. März, gegen 9.45 Uhr auf der B 188 zwischen Danndorf und Velpke ereignet hat. Zwei Personen sind schwer und eine weitere leicht verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro, wie die Polizei Wolfsburg mitteilte.

Frontaler Zusammenstoß der Fahrzeuge

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen befuhr ein 34-jähriger Gardeleger mit seinem silberfarbenen Skoda Oktavia Limousine die Bundesstraße aus Vorsfelde kommend in Richtung Oebisfelde. Ein 67-jähriger  Fahrzeugführer aus Klötze kam ihm mit einem silbernen Skoda Oktavia Combi entgegen. Im Fahrzeug befand sich auch eine gleichaltrige Beifahrerin. Aus bislang ungeklärter Ursache stießen beide Fahrzeuge auf gerader Strecke frontal zusammen. Die Wucht des Aufpralles war so heftig, dass beide Fahrzeuge komplett zerstört wurden. Der Combi wurde in den Straßengraben geschleudert. Der 34-Jährige und die Beifahrerin des 67-Jährigen erlitten schwere Verletzungen, der 67-Jährige verletzte sich leicht. Alle drei Unfallbeteiligten wurden ins Wolfsburger Klinikum gebracht.

Ermittlungen dauern an

Die B 188 war wegen der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt. Zur genauen Klärung der Unfallursache ruft die Polizei Zeugen auf, sich zu melden. Hinweise nehmen die Beamten in der Polizeistation Velpke oder unter 05351/52 10 entgegen.