Jävenitz l Am Donnerstag gegen 16 Uhr wurde die Gardeleger Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung gerufen. Ein stark alkoholisierter Mann (41) war auf einen 55-jährigen Jävenitzer losgegangen und hatte diesen mehrfach geschlagen. Angeblich hätte dieser den Hund des 41-jährigen beleidigt.

Nachdem das Opfer sich in sein Haus flüchtete, trat der 41-jährige mehrmals gegen dessen Haustür. Seine eigene Freundin versuchte, ihn zu beruhigen, das qittierte er mit einem Schlag in ihr Gesicht.

Krankenhausarzt beleidigt

Und auch den eintreffenden Polizisten bot der 41-jährige Schläge an. Die Beamten fesselten den Trunkenbold daraufhin und brachte ihn ins Gardeleger Altmark-Klinikum zur Blutprobenentnahme. Ein Atemalkoholtest vor Ort hatte bereits 2,55 Promille ergeben.

Auch im Krankenhaus blieb der 41-jährige allerdings renitent und beleidigte den dortigen Arzt.

Die Vielzahl der strafbaren Handlungen wurde in einer Strafanzeige zusammengefasst.