Wernstedt l Ein 35-jähriger Motorradfahrer aus dem Altkreis Klötze hatte am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf der Landesstraße 21 zwischen Wernstedt und der B 71 lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Am Abend erlag der 35-Jährige seinen Verletzungen, wie die Polizei in Salzwedel mitteilte.

Er war gegen 16.15 Uhr, aus Richtung Wernstedt kommend, mit seiner KTM-Maschine aus einer Rechtskurve abgedriftet, die sich gleich hinter dem Ortsausgang befindet, und war in weiterer Folge gegen eine am linken Fahrbahnrand befindliche Verkehrsleiteinrichtung gestoßen. Sie wurde bei dem Aufprall komplett verbogen. Der Kradfahrer geriet in eine angrenzende Baumgruppe. Ershelfer kümmerten sich anschließend um den Schwerstverletzten und richteten dessen stark beschädigte Maschine auf, damit keine Kraftstoffe ausfließen. Ein herbeigerufener Rettungshubschrauber nahm den 35-Jährigen nicht an Bord. Er wurde stattdessen mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Straße musste zeitweise gesperrt werden.