Gardelegen l Der Fahrer (33) eines VW-Transporters war am Windmühlenberg aus Richtung Stadtzentrum kommend unterwegs. In Höhe der Einmündung Ipser Weg kam er mit seinem Fahrzeug auf winterglatter Fahrbahn ins Rutschen. Er fuhr über den Einmündungsbereich hinaus und stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen ein Straßennamenschild. Das Fahrzeug rutschte weiter und stieß an die linke Giebelseite eines Einfamilienhauses.

Durch den Aufprall wurden die Fassadenverkleidung und der Heizöleinfüllstutzen beschädigt. Personen wurden nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Allerdings entstand ein Gesamtschaden von rund 9000 Euro. Die eintreffenden Beamten stellten bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Der Test ergab einen Wert von 0,69 Promille. Im Altmark-Klinikum Gardelegen wurde eine Blutprobe entnommen und daraufhin ein Strafverfahren eingeleitet.