Gardelegen l Die Polizei ermittelt derzeit in einem Fall von fahrlässiger Körperverletzung durch einen Hundebiss. Eine 29-Jährige befuhr am Mittwoch kurz vor 7 Uhr morgens den kombinierten Geh- und Radweg an der Bismarker Straße im Bereich des dortigen Rewe-Neubaus. Ihr entgegen kam dort eine Frau mit einem graumelierten Labradormischling. Die Frau bückte sich nach irgendetwas, und ihr angeleinter Hund stand dabei auf dem Radweg. Daher entschied sich die Radlerin, vom Rad abzusteigen und an der Frau mit dem Hund vorbeizugehen. In dem Moment biss der Hund dann unvermittelt die 29-Jährige in den linken Oberschenkel. Die Hundehalterin zerrte danach ihren Hund einfach weiter. Sie kümmerte sich nicht um die verletzte junge Frau, die sich in ärztliche Behandlung begeben musste.

Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich im Gardeleger Revierkommissariat unter 03907/7240 zu melden.