Gardelegen/Letzlingen l  Der rumänische Staatsbürger war mit seinem Beifahrer aus Richtung Gardelegen kommend in Richtung Letzlingen unterwegs. Ungefähr zwei Kilometer hinter Gardelegen kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum. Dadurch verletzte sich ein Fahrzeuginsasse an der Oberlippe.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft der Rumänen. Weiterhin gaben beide an, der jeweils andere hätte den Pkw geführt. Ein Unfallzeuge konnte jedoch beobachten, wer nach dem Unfall auf der Fahrerseite ausstieg. Der Atemalkoholwert des mutmaßlichen 32-jährigen Fahrzeugführers betrug 2,00 Promille, beim 43-jährigen mutmaßlichen Insassen waren es 4,64 Promille. Aufgrund der Verletzung an der Oberlippe und der starken Alkoholisierung, die noch auf über 5,00 Promille stieg, verblieb er stationär im Altmark-Klinikum Gardelegen. Dort erfolgte eine Blutprobenentnahme. Zudem wurde ein Strafverfahren eingeleitet und vorab eine Sicherheitsleistung erhoben.

Totalschaden am Fahrzeug

Am Skoda entstand Totalschaden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, wie die Polizei mitteilte.