Gardelegen l Bei einem Unfall auf der B71 zwischen Gardelegen und Letzlingen kam ein Unfallbeteiligter ums Leben. Zwei weitere Personen wurden verletzt. Der Fahrer (70) eines Opel Crossland kam aus Richtung Gardelegen und wollte einen vorausfahrenden Lkw überholen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Volvo V40. Es kam zum Zusammenstoß, dabei wurde der Volvo  nach einer Drehung um die eigene Achse mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Baum geschleudert. Der Fahrer (26) des Volvo, ein rumänischer Staatsbürger, wurde eingeklemmt. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Der 70-jährige Hamburger wurde schwer verletzt ins Stendaler Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des hinter dem Hamburger fahrenden Skoda Superb erlitt durch das Mitansehen  des Unfalls einen Schock.

Polizei und Feuerwehr waren vor Ort. Die Gardeleger Wehr rückte mit 21 Kameraden und fünf Fahrzeugen aus, wie Einsatzleiter Mirko Breitkreutz informierte. Die Bundesstraße musste für die Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Ein Gutachter wurde zur Aufnahme des Unfalls hinzugezogen.