Gardelegen l Zwei Unfälle mit hohem Sachschaden und zum Glück nur Leichtverletzten haben sich auf der B71 zwischen Letzlingen und Gardelegen sowie in Gardelegen (Altmarkkreis Salzwedel) ereignet, teilte die Polizei mit. Eine 38-jährige Hyundai-Fahrerin befuhr die Bundesstraße 71 aus Richtung Letzlingen in Richtung Gardelegen.

Aus bisher ungeklärter Ursache, so die Polizei, fuhr die Frau auf gerader Strecke nach links und kam dabei von der Fahrbahn ab. Sie überfuhr mit ihrem Pkw einen Leitpfosten, beschädigte die Grünfläche und prallte gegen einen Baum. Die 38-Jährige wurde leichtverletzt ins Altmark-Klinikum nach Gardelegen gebracht. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird mit etwas 10.000 Euro angegeben.

Traktor übersehen

Im zweiten Fall befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Skoda Superb hinter einem 25-jährigen Mann im VW Passat die Bismarker Straße in Gardelegen in Richtung des Kreisverkehrs im Bereich der Isenschnibber Chaussee.

Der Skoda-Fahrer setzte zum Überholen an und übersah dabei einen im Gegenverkehr befindlichen Traktor. Der 26-Jährige bremste und wollte wieder nach rechts einscheren. Dennoch kollidierte der Skoda mit der Zugmaschine und auch mit dem Passat. Der 26-jährige Fahrer erlitt durch den Unfall eine Handverletzung. Die Schadenssumme wird von der Polizei mit etwa 25.000 Euro beziffert.