Saisonstart in der Langobardenwerkstatt Zethlingen verschiebt sich pandemiebedingt

Ab Mai campieren regelmäßig die „Germanen“ auf dem Mühlenberg in Zethlingen in der Langobardenwerkstatt, eine Außenstelle des Danneil-Museums Salzwedel. In diesem Jahr ist die Saison aber noch nicht eröffnet. Zum Museumstag am 16. Mai gibt es nur digitale Angebote.

Von Doreen Schulze
Bei Aktionstagen in der Langobardenwerkstatt auf dem Mühlenberg in Zethlingen  stieß  Eckhart Frey (rechts), Vorsitzender des Fördervereines der Langobardenwerkstatt,  mit Met mit den Besuchern und Mitstreitern  auf den Tag an.
Bei Aktionstagen in der Langobardenwerkstatt auf dem Mühlenberg in Zethlingen stieß Eckhart Frey (rechts), Vorsitzender des Fördervereines der Langobardenwerkstatt, mit Met mit den Besuchern und Mitstreitern auf den Tag an. Foto: Oliver Becker

Zethlingen

Traditionell begann alljährlich  Anfang Mai  die Saison in der Langobardenwerkstatt  Zethlingen, eine Außenstelle des Salzwedeler Johann-Friedrich-Danneil-Museums und archäopädagogisches Zentrum der Museen des Altmarkkreises Salzwedel.  Auf dem Mühlenberg in Zethlingen werden in der Saison Werkstatttage angeboten, an denen Mitarbeiter des Museums, Mitglieder des Fördervereins der Langobardenwerkstatt Zethlingen  und weitere Helfer versuchen, den Besuchern einen kleinen Einblick in den einstigen Alltag der Germanen  zu geben.

Aber in diesem Jahr startet die Saison pandemiebedingt noch nicht.  „Die Museen haben bis auf Weiteres geschossen“, berichtet Ulrich Kalmbach,  Leiter des Danneil-Museums. Auch Projekttage finden nicht statt.   Die Termine für die Ferienwerkstatt, an der sich während der Sommerferien  alljährlich unter anderem Horte aus der Region beteiligten,  werden bereits vereinbart. Abzuwarten sei, wie die Ferienwerkstatt in diesem Jahr  tatsächlich umgesetzt werden könne. In den Vorjahren gab es für dieses Angebot immer einen großen Zuspruch. Auch Veranstaltungen befinden sich  in der Planung. Ob diese stattfinden könnten, sei  abhängig von der Pandemie-Lage. So etwa Aktionen zum Tag des offenen Denkmals im September.

Ferienwerkstatt wird vorbereitet

Wie Kalmbach auf Anfrage informiert, stehe aber leider schon fest, dass es anlässlich des 44. Internationalen  Museumstages am Sonntag, 16. Mai,  diesmal in der Langobarden-Werkstatt  in Zethlingen kein besonderes Angebot geben wird. Auch das Danneil-Museum  sowie das Freilichtmuseum Diesdorf werden an diesem Tag nicht öffnen. Vorgesehen sind zum Museumstag digitale Angebote (siehe Infokasten). In einem Podcast gibt es Einblicke in das Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel.

Im vergangenen  Jahr war die Langobardenwerkstatt, die unter freiem Himmel Einblicke in das Leben der Germanen vor 2000 Jahren gibt, zu den reguläre Öffnungszeiten  für Einzelbesucher geöffnet. Kalmbach kann sich vorstellen, dass zumindest dies auch 2021 wieder möglich wird.

„Sobald es die Rahmenbedingungen wieder zulassen, öffnen wir wieder“, sagt der Museumsleiter.

Bei Aktionstagen in der Langobardenwerkstatt auf dem Mühlenberg in Zethlingen  stieß  Eckhart Frey (rechts), Vorsitzender des Fördervereines der Langobardenwerkstatt,  mit Met mit den Besuchern und Mitstreitern  auf den Tag an.
Bei Aktionstagen in der Langobardenwerkstatt auf dem Mühlenberg in Zethlingen stieß Eckhart Frey (rechts), Vorsitzender des Fördervereines der Langobardenwerkstatt, mit Met mit den Besuchern und Mitstreitern auf den Tag an.
Foto: Oliver Becker