Gardelegen l 28 Jahre Schützenverein Gardelegen 1553 nach der Wiedergründung am 28. Mai 1990 – in diesen 28 Jahren seines Bestehens wurde die Auszeichnung Ehrenmitglied erst zweimal vergeben. Am Donnerstag zur offiziellen Eröffnung des Schützenfestes 2018 am Rathaus konnte Schützenvereinsvorsitzender Peter Wiechmann diese Auszeichnung nun ein drittes Mal vergeben: an Siegfried Weiß. Er sei ein Mann der ersten Stunde, gehörte zu den Gründungsmitgliedern und habe die Schützentradition wieder in der Gesellschaft etabliert. „Ich kann vor diesem Mann nur den Hut ziehen“, so Wiechmann. Ein Gleiches taten dann auch alle Schützen, die auf dem Rathausplatz angetreten waren, als Siegfried Weiß zur Ehrung nach vorn gerufen wurde.

Ehrenmitgliedschaft vergeben

Erstes Ehrenmitglied wurde Albert Weiß, zweites Ehrenmitglied Ernst-Eckhard Stever vom Uniformierten Schützenkorps (USK) aus der Partnerstadt Gifhorn. Wiechmann dankte seinerseits den vielen engagierten Helfern, die das Vereinsleben aufrechterhalten und die die sportlichen Erfolge bringen. Und er dankte der Stadt Gardelegen für die großzügige Unterstützung einer Baumaßnahme auf dem Schießplatz Zienauer Berg. Dort wurden die Dachkonstruktionen der 25-Meter-Bahn und der 100-Meter-Bahn erneuert. Wiechmann begrüßte auch eine Delegation des 7. Zuges des USK aus Gifhorn unter der Leitung von Hermann Heumann. Nach der offiziellen Eröffnung, in deren Rahmen auch Ute Kiemann, Elke Kiemann und Peter Wiechmann noch eine Auszeichnung erhielten, nämlich die silberne Ehrennadel des Kreissportbundes, ging es dann zurück zum Schützenhaus, musikalisch seit vielen Jahren begleitet von der Feuerwehrblaskapelle Satuelle.

 Dort wurde nach dem Königsfrühstück noch der traditionelle Zieltrunk kredenzt, bevor dann auf dem Schießplatz Zienauer Berg das Königsschießen ausgetragen wurde. Gestern Nachmittag folgte dann die Auswertung. Heike Wiechmann und Mario Kutschan sind das neue Königspaar des Gardeleger Schützenvereines. Ihnen zur Seite stehen als Kronprinz (zweiter Platz) Peter Wiechmann und als Kronprinzessin Susanne Schwarzlose. Zum Hofstaat gehören zudem Ritter Bernd Weiß (dritter Platz) und die Hofdame Nicole Brandt. Den Titel des Jugendkönigs sicherte sich Fynn Wiechmann (11). Ausgetragen wurde auch ein Gästepokalschießen. Das konnte Mirko Täger aus Köckte für sich entscheiden.

Bilder

Morgen wird das Schützenfest mit dem traditionellen Familien- und Kinderfest ab 14 Uhr auf dem Wall am Schützenhaus fortgesetzt. Es gibt Kaffee und Kuchen und viele Mitmachaktionen für die Kinder. Um 20 Uhr beginnt im Schützenhaus der öffentliche Königsball mit Büfett und Tanz. Morgen Vormittag werden an den Wohnhäusern der Majestäten die Schützenscheiben angebracht. Treffpunkt dazu ist um 10 Uhr auf dem Postparkplatz. Ab 12.30 Uhr werden am Schützenhaus befreundete Vereine und Gilden zum großen Festumzug durch die Gardeleger Innenstadt empfangen. Der startet um 13 Uhr. Danach gibt es Königsfreibier im Schützenhaus.