Potzehne l Claudia Plock wird den Förderverein Freibad Potzehne auch weiterhin als Vorsitzende leiten. Sie wurde bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereines einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Ebenso ihr Stellvertreter Nico Kapahnke. Darüber hinaus wird auch Anja Helmuth weiter im Vorstand arbeiten, allerdings nicht, wie bisher, als Kassenprüferin, sondern als Kassenwartin. Sie löst damit Peter Kapahnke ab, der nicht mehr für den Vorstand kandidierte. Verabschiedet wurde auch Gabi Brauer als Schriftführerin. Dieses Amt hat künftig Wilma Rolletschek inne. Janina Raehse übernimmt die Kassenprüfung.

900 Euro Spenden

Zuvor hatte der alte Vorstand das Jahr 2017 noch einmal Revue passieren lassen. Auch wenn aufgrund des schlechten Wetters nicht so viele Badegäste ins Potzehner Freibad gekommen waren, könne man dennoch zufrieden sein, betonte Kapahnke. Denn das Potzehner Freibad sei das Bad mit den geringsten Zuschüssen. Außerdem konnte der Förderverein 900 Euro an Spendengeld einnehmen.

Zum Arbeitsprogramm des Fördervereines gehörten im vorigen Jahr auch Pflanz- und Reparaturarbeiten. Unter anderem seien die Eingänge der Duschen neu gefliest worden. Ein Strandkorb konnte gekauft werden, so dass jetzt fünf Strandkörbe im Freibad zur Verfügung stehen, informierte Claudia Plock.

Flohmarkt-Prämiere

Zum ersten Mal fand im vorigen Jahr ein Flohmarkt im Freibad statt. Das sei eine gelungene Veranstaltung gewesen, so Plock. Zu den weiteren Veranstaltungen gehörten das traditionelle Dorf- und Vereinsfest, das Volleyballturnier und ein Dankeschön-Abend für alle Helfer. Außerdem hatte sich der Förderverein mit einem Grillstand am Roxförder Weihnachtsmarkt beteiligt.

Das Veranstaltungsspektrum wird auch in diesem Jahr ähnlich sein. Das Anbaden findet am 18. Mai statt. Am 24. Juni folgt der zweite Flohmarkt. Das Dorf- und Vereinsfest wird vom 29. Juni bis zum 1. Juli gefeiert.

Erstmals wird das Zeltlager der Kinderfeuerwehren des Gardeleger Kreisfeuerwehrverbandes auf dem Gelände des Potzehner Freibades stattfinden. „Das freut uns sehr“, betonte Claudia Plock.

Bis zur Eröffnung gebe es allerdings noch einiges zu tun. Ein erster Arbeitseinsatz, um vier marode Bäume zu fällen, hat bereits stattgefunden. „Das war schon eine Gefahrenquelle“, sagte Plock. Auf dem Programm stehen zudem diverse Streicharbeiten. Zum Parkplatz hin sollen Sträucher gepflanzt werden. Bei der Stadt sei die Erneuerung von 14 Fenstern des Freibadgebäudes sowie die Sanierung der hinteren Fassade des Hauses beantragt worden. Geplant sind drei Arbeitseinsätze, die an den Sonnabenden, 7., 21. und 28. April, stattfinden sollen.

Zwei neue Fußballtore

Personell sei die Saison 2018 ebenfalls abgesichert. Schwimmmeisterin Anne Lachmann wird ihren Dienst nach Ostern im Freibad beginnen. Zu den Angeboten werden dann auch wieder Schwimmkurse gehören.

Auch der Kiosk mit seinen Imbissangeboten wird wieder geöffnet sein.

Bei den Neuanschaffungen ist der Kauf von zwei Fußballtoren für Kinder geplant. Das Geld stammt aus dem Erlös vom Bratwurstverkauf beim Roxförder Weihnachtsmarkt.