Landwirtschaft

Sonnenblumen in der Altmark: Lohnt der Anbau?

Der Anbau von Sonnenblumen im Altmarkkreis Salzwedel hat sich im Vergleich zum Vorjahr fast vervierfacht. Ein Grund dafür ist die gestiegene Nachfrage nach Sonnenblumenöl wegen des Ukraine-Krieges. Lohnt das Experiment?

Von Stefanie Herrmann 01.08.2022, 16:06
Die letzten Strahlen der Abendsonne leuchten über einem Feld mit blühenden Sonnenblumen. So gut wie im Bild sehen viele Pflanzen in der Altmark aber nicht aus.
Die letzten Strahlen der Abendsonne leuchten über einem Feld mit blühenden Sonnenblumen. So gut wie im Bild sehen viele Pflanzen in der Altmark aber nicht aus. Foto: picture alliance/dpa

Gardelegen - Sie stechen dieser Tage auf mehreren Feldern in der Einheitsgemeinde Gardelegen ins Auge und sorgen bei Vorbeifahrenden für gute Laune: die Sonnenblumen. Ob sie auch bei den Bauern, die sie anbauen, die Stimmung heben werden, das stellt sich erst im September heraus – dann ist Erntezeit. Ein Landwirt, der in diesem Jahr auf die Ölfrucht setzt, ist Uwe Jacobs. Auf etwa 25 Hektar baut er konventionell Sonnenblumen an.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.