Hottendorf l Mit einer rund 15 Kilometer langen Radwanderung von Hottendorf über Luthene nach Uchtspringe und zurück sowie mit Nordic Walking über fast sechs Kilometer startete am Einheitsfeiertag das Familiensportfest in Hottendorf. Nachdem alle von ihrer Tour wieder zurück gekommen waren, wurde sich aber nicht ausgeruht. Die Familienstaffel stand an. Die Besucher traten in den Disziplinen Steinwurf, Pfeilwurf und Schluss-Dreisprung an. Die jeweils besten Männer, Frauen sowie Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren wurden ermittelt. Bei den Frauen gewann Melanie Jürges. Bei den Männern erreichte Marcel Wolter den 1. Platz, bei den Kindern und Jugendlichen Louis Wolf.

Anschließend organisierte Claudia Beck eine Gymnastik- runde. Und es wurde Volleyball gespielt. Das beste Team stellte die Hottendorfer Jugend.

Tradition im Dorf

Das Sportfest zum Einheitstag sowie zum 1. Mai, organisiert vom Hottendorfer Sportverein, ist Tradition. Tradition ist auch die Aufteilung der Kuchenbäcker. „Zum Maifest backen die Hottendorfer, die auf der Südseite der Straße wohnen. Diesmal sind wir von der Nordseite dran“, berichtete Gerhild Paschke. Die Kuchen und Torten ließen sich die Gäste schmecken. Die Mitglieder des Vereines sorgten außerdem für Gegrilltes, 40 Haxen aus dem Backofen und für Getränke.

Bilder

An den Staffelspielen teilgenommen hat auch Familie Jürges aus Gardelegen. „Es ist toll, was in so einem kleinen Ort wie Hottendorf auf die Beine gestellt wird“, lobte Melanie Jürges.

Und in den nächsten Tagen geht es noch weiter. Anlässlich des Vereinsjubiläums wird heute zum Tanz eingeladen. Morgen steht ein Abend mit Kartenspiel auf dem Programm. Und am Sonnabend sind Mitglieder zum großen Festabend willkommen, wie Frank Neumann, stellvertretender Vorsitzender des Sportvereins, mitteilte. Verdiente Mitglieder wurden aber bereits gestern öffentlich ausgezeichnet. Die Ehrennadel des Kreissportbundes in Bronze erhielt Eva-Maria Moldenhauer. Die Ehrennadel des Landessportbundes in Gold erhielten Maria Wolter, Holger Grahl und Lutz Rettschlag. Der Verein zählt 30 Mitglieder und weist die Sparten Tischtennis, Tanzen, Gymnastik und Kraftsport auf.