Miesterhorst (gb) l Stark alkoholisiert hat am Dienstagabend gegen 18 Uhr auf der Bundesstraße B188 ein 46-Jähriger einen Unfall verursacht.

Der Fahrer eines Pkw Opel befuhr zu dem Zeitpunkt die Bundesstraße 188 von Miesterhorst in Richtung Lenz. Er folgte dabei einem Pkw VW Tuareg. Etwa 50 Meter vor der Ortslage Lenz bremste der Tuareg-Fahrer (43) verkehrsbedingt ab. Dies bemerkte der Opelfahrer allerdings zu spät und es kam zum Auffahrunfall.

In der weiteren Unfallfolge kam der Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Ortseingangsschild von Lenz. Dabei wurde dessen Betonfuß aus dem Boden gerissen. Der Opelfahrer klagte über Schmerzen und wurde mit einem Rettungswagen ins Altmarkklinikum nach Gardelegen gebracht.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Beamten bei ihm eine Alkoholfahne fest. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen für die Unfallursachenermittlung recht bedeutsamen Wert von 1,74 Promille. Ein Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, beide mussten abgeschleppt werden. Der Fahrer des VWs blieb augenscheinlich unverletzt.