Gardelegen/Ipse/Letzlingen l Gleich drei Vereine aus der Region durften sich am Montag über Förderungen für bestimmte Projekte der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Altmark West freuen.

Wandbilder sichern

Die Spenden-Rundreise begann für Hans-Jürgen Behr, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altmark West, in der Nikolaikirche in der Hansestadt Gardelegen. Anette Bernstein, Vorsitzende des Vereines für Kultur- und Denkmalpflege Gardelegen, nahm eine Förderung im mittleren fünfstelligen Bereich entgegen. Mit dem Geld sollen die Wandbilder im Chor der Kirche gesichert werden. Aufgrund der defekten Abdeckungen der Strebepfeiler außerhalb der Kirche seien Wasserschäden in den Bereichen oberhalb der Gemälde aufgetreten. Diese könnten die Restaurierung der Wandbilder von 2013 zunichte machen. Außerdem soll die seit etwa 70 Jahren unbearbeitete Holzdecke restauriert und konserviert werden. Ziel sei es, den Zustand von 1953 wieder herzustellen. „Die Sparkasse ist auf uns zugekommen und nachgefragt, ob wir ein Projekt hätten, das finanziell unterstützt werden soll“, erzählte Bernstein.

Bretter falsch herum verbaut

In der Ipser Kirche werde die Förderung im hohen vierstelligen Bereich für den zweiten Abschnitt der Restaurierung der historischen Deckenmalereien eingesetzt. 2008 wurden auf dem Dachboden der Kirche bei der Erneuerung des Turmes Bretter mit Malereien entdeckt, die 2017 mit finanzieller Hilfe der Sparkasse Altmark West und von Studentinnen innerhalb einer Sommerschule aufgearbeitet wurden. Als nun im Januar dieses Jahres der Abriss der maroden Decke auf dem Plan stand, gab es eine neue Entdeckung: weitere fünf Quadratmeter an Brettern mit historischer Bemalung. „Sie waren einfach falsch herum in der Decke verbaut“, berichtete Tilo Mottschall, Vorsitzender des Vereines Ipse excitare als Träger des Sanierungsprojektes. Die Bretter sollen neben den bereits verbauten Deckenmalereien ihren Platz finden. Im Frühjahr 2021 soll dieser Bauabschnitt abgeschlossen sein.

Bilder

Bus für den Sportverein

Der Sportverein Heide Letzlingen, vertreten durch den Vereinsvorsitzenden Uwe Pape, darf sich über einen neuen Opel Vivaro freuen, um die Beförderung der Kinder- und Jugendmannschaften zu den jeweiligen Spielen zu gewährleisten. Der Transporter wurde aus Mitteln einer gemeinnützigen Aktion der Lotteriegesellschaft der Ostdeutschen Sparkassen und der Sparkasse Altmark West finanziert. Im Rahmen der PS-Lotterie wird das Sparen, die Chance auf Gewinne und die Förderung sozialer Projekte vereint.