Kalbe l Eine Spur der Verwüstung haben bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Freitag durch Kalbe gezogen. So wurde die Polizei gegen 4 Uhr davon informiert, dass mehrere Personen in das Jugendfreizeitzentrum „Kroko“ eingedrungen seien. Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren die offenbar ortskundigen Täter verschwunden, hatten aber zwei zerschlagene Fenster und einen entleerten Feuerlöscher hinterlassen.

Um 6.11 Uhr dann die nächste Meldung an die Polizei: Es ging um Einbrüche in Gartenlauben im Bereich des Wohngebietes Hohes Feld. Dort wurden mit blinder Zerstörungswut Fensterscheiben demoliert und Innenräume zerstört. Zudem wurden aus zwei Lauben zwei ältere Fernseher, zwei Stereoanlagen und ein Baustellenradio gestohlen. Eine Zeugin sprach auch vom Geräusch detonierender Pyrotechnik.

7.28 Uhr dann die nächste Anzeige: Es wurde festgestellt, dass die Seitenscheibe eines Elektronik-Fachmarktes an der Schulstraße eingeworfen worden war. Einen Einbruch hatte es offenbar aber nicht gegeben.

Ein Spürhund nahm eine Fährte auf, die bis zu einem Feldweg an der Feldstraße führte. Es wird vermutet, dass dort ein Pkw stand, mit dem die zwei bis vier Täter verschwanden.

Hinweise an die Polizei unter 03901/84 80.