Gardelegen l Stolz zeigte Jannes Lindecke Papa Christoph und Mama Josephine seine Zeichnung, die eine große Schultüte zeigte und die er ganz schnell in der kleinen Ausstellung im Foyer der Gardelegener Sparkasse an der Bismarker Straße gefunden hatte. Der Erstklässler besucht die Letzlinger Grundschule und wirkte an dieser besonderen Bilderausstellung mit.

Schultüte ist ein beliebtes Motiv

Auch Hedi Paschkowiak von der Gardelegener Reutter-Grundschule hatte ihre Zeichnung schnell gefunden. Und auch auf dieser war eine große Schultüte zu sehen. Sie ist nun mal das Wichtigste am Beginn des neuen Lebensabschnittes, der die Einschulung nun einmal bedeutet.

Das konnte auch der Sparkassengeschäftsstellenleiter René Wendlandt bestätigen, dessen Sohn auch in diesem Jahr seine Schullaufbahn begonnen hat. Er sowie die Volksstimme-Redakteurin Cornelia Ahlfeld, die sich sehr beeindruckt von den Malkünsten zeigte, begrüßten alle kleinen Künstler, die da ganz aufgeregt in der Geschäftsstelle saßen.

Bilder

Beifall für die kleinen Künstler

Um die Spannung nicht ins Unermessliche steigen zu lassen, begann zügig die Preisverleihung. Dabei wurden Wendlandt und Ahlfeld von den Sparkassenmitarbeiterinnen Christin Krziwanie, Andrea Schomburg und Madeleine Schachel unterstützt. Die Sieger erhielten neben ihrer Urkunde Gutscheine von der Sparkasse (1. Platz 25 Euro, 2. Platz 15 Euro, 3. Platz 10 Euro), einen Luftballon, ein kleines Kuscheltier namens Trixi und etwas Süßes – und natürlich ganz viel Beifall von Eltern, Geschwistern und Großeltern.

Die Volksstimme und die Sparkasse Altmark West rufen seit mittlerweile 17 Jahren alle Schüler der Anfangsklassen auf, ihre schönsten Erlebnisse am ersten Schultag aufs Papier zu bringen. Und die Beteiligung war groß. Viele Bilder gingen in der Sparkasse und in den Volksstimme-Redaktionen ein.

Ausstellung noch einige Tage zu bewundern

Insgesamt nahmen mehr als 700 Kinder aus 27 Grundschulen Altmarkkreis Salzwedel teil. Einige Stunden dauerte deshalb auch die Auswertung, die eine Jury – bestehend aus Kunstlehrerinnen – vornahm. Und sie hatte es nicht leicht, aus den vielen zauberhaften Bildern von bunten Schultüten und Porträts, Szenen der Einschulung oder von der neuen Schule die schönsten auszusuchen. Aus jeder Klasse der 27 Schulen ermittelten die Jurymitglieder schließlich jeweils drei Preisträger.

Die aus den 14 ersten Klassen der neun Grundschulen in den Einheitsgemeinden Gardelegen und Kalbe erhielten am Dienstagabend ihre Preise. Die Sieger aus dem Klötzer Bereich werden am 21. November und die aus dem Salzwedeler Bereich am 3. Dezember für ihre Kunstwerke ausgezeichnet. Bis zum 21. November ist die Ausstellung mit den Zeichnungen noch in Gardelegen zu sehen.