Kalbe l Die Kameraden der Feuerwehren aus Kalbe, Wernstedt und Engersen rückten am Mittwochnachmittag aus. Der Grund dafür war ein Brand in einem Waldstück am Langen Heinrich. Ein Förster reagierte blitzschnell, als er sah, dass eine unklare Rauchentwicklung im besagten Bereich zu erkennen war und alarmierte die Leitstelle in Stendal.

Im Altmarkkreis gilt Waldbrandstufe 5

Binnen weniger Minuten waren auch schon die 27 Feuerwehrleute mit sieben Wagen an der Brandstelle, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Durch den schnellen Einsatz der Kameraden konnte zum Glück Schlimmeres verhindert werden.

Von allen Seiten spritzten sie mit Wasser auf den Waldboden, um das Feuer zu löschen – mit Erfolg. Auch danach hielten die Löscharbeiten an, um zu verhindern, dass der Brand neu entfacht wurde. Weiterhin schichteten sie die verbrannten Blätter, Äste und Unkraut um. Für Ersteres wurden natürlich Unmengen von Wasser benötigt. So sah man, dass die Kameraden immer wieder mit ihren Fahrzeugen losfahren mussten, um neues Wasser zu holen.

Bilder

Seit dem 25. Mai ist die Waldbrandstufe 5 im Altmarkkreis Salzwedel in Kraft getreten, was so bedeutet, dass der Wald weder betreten noch befahren werden sollte. Ausnahmen gelten nur für Kontrollen durch die Forstbehörde sowie für Kräfte des Brandschutzes, des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes.