Gardelegen l „Herein spaziert, herein spaziert!“, hieß es am Freitag in der Manege auf dem Gelände der Kita Zwergenland in Gardelegen. Der Mitmach-Zirkus Caro Curioso lud Eltern, Großeltern und Freunde der Familien der Kita-Kinder zur großen Zirkusvorstellung ein.

Und die war etwas ganz Besonderes. Akteure der gut einstündigen Aufführung waren nämlich die Kinder aus dem Zwergenland selbst. Sie bändigten eine Riesenschlange, jonglierten, balancierten über ein Seil und zeigten Akrobatik auf der Kugel. Natürlich fehlten auch starke Männer und lustige Clowns nicht. Und auch der waghalsige Sprung durch den Reifen war Teil der Vorführung. Zum Abschluss der Darbietungen, für die es allesamt viel Applaus gab, war das große Finale. Alle Darsteller tanzten unterm Konfettiregen in der Manege.

90 Kinder im Alter von 3 bis 6

Insgesamt waren es 90 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, die sich an der Zirkusaufführung beteiligten. „Alle hatten sie eine Aufgabe“, berichtete Jeannette Friese, Leiterin der Kita-Zwergenland. Eine Woche lang haben sie mit Caro Curioso und Juliane Skiweg geprobt, was das Zeug hält. Und diese Projektwoche hat sich gelohnt. Mutig und voller Enthusiasmus betraten die kleinen Artisten, Dompteure und Clowns die Manege. Auch die Erzieher und Praktikanten sowie einige Eltern waren in die einzelnen Stücke integriert und unterstützten die Vorbereitungen.

Bilder

Unterstützt wurde die Mitmach-Zirkus-Aktion auch von Ulf Ulrich und Hagen Pohlan. Die Macher der Kneipennächte in Gardelegen beteiligten sich mit dem Erlös aus der diesjährigen Kneipennacht am Mitmach-Zirkus. So zu sagen ein nachträgliches Geschenk zum 50-jährigen Bestehen, welches die Einrichtung im Januar feierte.

Die Projektwoche ist durchweg gelungen. „Wir halten das alle für wiederholenswert“, sagte die Kita-Leiterin. Und den Kindern gefiel es sowieso.