Gänsehautatmosphäre im Stadion

"Eisern Union": Wie Schüler der Förderschule in Parchen ein Fußball-Bundesliga-Spiel erlebten

Diese Belohnung hatten sich die Jungs aus der Förderschule in Parchen verdient. Weil sie gut gelernt und sich auch sonst gut verhalten haben, durften sie nach Berlin zum Fußball fahren.

Aktualisiert: 18.05.2022, 10:42
Jamie, Jean, Max Steven, Klassenlehrer Stefan Dauter, Max-René, Florian und Maximilian im Stadion An der alten Försterei in Berlin.
Jamie, Jean, Max Steven, Klassenlehrer Stefan Dauter, Max-René, Florian und Maximilian im Stadion An der alten Försterei in Berlin. J. Hübener

Parchen (vs) - Wer gut lernt und sich auch sonst sozial gut verhält, der soll auch belohnt werden. Das hätten, wie Schulleiterin Petra Lubig berichtet, die Schüler der 6. Klasse, Klassenlehrer Steffen Dauter und Schulsozialarbeiterin Julia Rübener von der Förderschule mit Ausgleichsklassen „ Albrecht Dürer“ in Parchen zu Beginn des Schuljahres beschlossen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.